Nach oben
>
BR-Klassik Medienpartner

Die Idee

Der Verein Eleven-eleven MusikKultur e.V. folgt – auch namen­tlich – einer Idee des welt­­be­rühmten Diri­genten und Kompo­nisten Leonard Bernstein, der in den 70er-Jahren in London und Tel Aviv namens­­gleiche Matineen ini­ti­ierte und zu großem Er­folg führte. Seine Grund­­idee war, das enorme künstle­­rische Poten­­tial seiner Um­­gebung zu Kooperation und Synergien anzuregen, die dem Publikum in einer leichten und überaus ansprechenden Weise künstlerisches Vergnügen bereitet und überraschende Lerneffekte hervorruft. Zugang und Eintritt in diese Matineen war frei. Die künstlerischen Honorare waren nicht nennenswert. Auf diese Weise vermittelte Leonard Bernstein sein künstlerisches Konzept. Eleven-eleven Musikkultur e.V. lehnt sich an dieses Konzept an. Kurze Erläuterungen zu den Werken durch die Künstler sind – wenn immer möglich – Bestandteil unserer Matineen. Der künstlerische Leiter der Olchinger Matineen-Reihe, Michael Schopper, hat selbst an Leonard Bernsteins Matineen in Tel Aviv mitgewirkt. Er bringt seine Erfahrungen und künstlerischen Kontakte ein. Der Eintritt zu allen Matineen ist immer frei, d.h. es gibt keinen Kartenvorverkauf und keine Platzreservierungen. Dafür bieten wir ebenfalls kostenlos nach der Matinee ein Glas Prosecco, Parmesan und Grissini und die Künstler „zum Anfassen“. Eine angemessene Spende ist sehr willkommen.

Aktuell

206. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 19. Feb 2023, 11:11 Uhr

AGONIE DER HOFFNUNG

Caesar Yuwono – Klavier
Werke von Mozart, Chopin und Brahms

Die gewaltige fis-Moll-Sonate hat beide Robert und Clara Schumann gleich beim ersten Hören tief bewegt. Die beiden Ecksätze illustrieren Schumanns Bonmot von den „verschleierten Sinfonien“, durch das Andante zieht sich „Lieder, deren Poesie man, ohne die Worte zu kennen, verstehen würde, obwohl eine tiefe Gesangmelodie sich durch alle hindurchzieht“, und das Scherzo ist eines jener „Klavierstücke dämonischer Natur“, die Schumann erwähnte. So enthält diese Sonate alle Charakterzüge des frühen Brahms. Brahms stützte den 2. Satz auf das folgende Gedicht:

Mir ist leide, daß der Winter beide Wald und auch die Heide Hat gemachet kahl, Sein Bezwingen Läßt nicht Blumen [entspringen]1 Noch die Vöglein singen [Ihren]2 viel süssen Schall. Also verderbet mich ein selig Weib, Läßt mich matt Ohne Rath Den sie hat Des zergaht An Freuden gar mein Leib. ( ….)

mehr »

Vorschau

207. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 19. Mär 2023, 11:11 Uhr

IN MEMORIAM

MARKUS ZAHNHAUSEN
Komponist und Blockflötist (*12.3.1965, †17.4.2022) Ein Gedenkkonzert mit seinen Werken und Kompositionen von ihm hochgeschätzter Komponistenkollegen interpretiert von seinen Freunden und Kollegen, zum Abschied nehmen und Erinnern.

Markus Bartholomée, Simon Borutzki, Tatiana Flickinger, Philipp von Morgen, Andreas Skouras, Sven Schwannberger, Andreas Skouras u.v.a.

mehr »
Vorschau 2023

11-11-Matineen 2023 (PDF)

(Stand Januar 2023)

Der Weg zu uns

KOM-Kulturwerkstatt
Hauptstraße 68, 82140 Olching
(Anfahrt)

S-Bahn
S-3 Richtung Maisach – Halt Olching, die Hauptstraße entlang (ca. 10 Min.) vorbei an Kirche & Kreisel, rechts neben der Gaststätte Cantina liegt an der Amper das KOM

Per Auto
BAB-8 Richtung Stuttgart, Ausfahrt Dachau/Fürstenfeldbruck (FFB), B 471 in Richtung FFB, 2. Ausfahrt Olching/Maisach dann links abbiegen, am 1. Kreisel (Esso-Tankstelle) in Richtung Olching über die Amper fahren, über 2. Kreisel bis zur Gaststätte Cantina, unmittelbar danach links einbiegen.

Schreiben Sie uns!
info@11-11-musik.de