Nach oben
>
BR-Klassik Medienpartner

150. Eleven-Eleven-Matinee

am Sonntag, 02. Juli 2017, 11:11 Uhr

Uwe Grosser, Laute und Chitarrone
Lente Louw, Sopran
Chiaroscuro
Lieder aus dem 16. und 17. Jahrhundert

„Nur die Dunkelheit lässt das Licht hell scheinen“ Francis Bacon


Licht und Schatten werden als starke Kontraste in der barocken Kunst verwendet um ein Gefühl von Fülle und Intensivität zu vermitteln und lassen die Darstellung der Musik beinahe dreidimensional erscheinen. Lente Louw und Uwe Grosser gelingt es in ähnlicher Weise, durch die Gegenüberstellung kontrastierender Gefühle und verschiedener Blickwinkel, das emotionale Erleben zu verstärken. Die Komplexität der Alten Musik und deren Aufführungspraxis wird zu einem lebendigen Konzerterlebnis mit viel Gefühl in unsere heutige Zeit versetzt.

Das in Kapstadt lebende Ehepartner-Duo bringt zusammen mindestens 60 Jahre Erfahrung im Umgang mit den Kompositionen des 16. und 17. Jahrhunderts mit und verspricht ein vielseitiges Programm mit Werken von Tromboncino, Monteverdi, Merula, Kapsperger, Dowland und Campion.

Das Duo Lutesong ist die klassisch ausgebildeten Sopranistin Lente Louw, und Uwe Grosser, Lautenbauer und Lautenist. Die beiden leben zusammen in Kapstadt, Süd Afrika, und haben sich der stilgerechten Aufführung des englischen, italienischen, deutschen, spanischen und französischen Lautenliedes verschrieben.

PROGRAMM

Gia risi Girolamo Kapsberger (1575-1650)
Go, crystal tears John Dowland (1563-1626)

Blame not my cheeks
Wilt thou unkind thus reave me

Thomas Campion (1567-1620)
John Dowland

Recercare
Zephiro spira

Francesco Spinacino (fl. 1507)
Bartolomeo Tromboncino (1470-1535)

Ostinato voi seguire Recercare Francesco Spinacino

Rest a while, you cruel cares
Me, me and none but me

John Dowland

Toccata
Lady Ann Bothwell's lament
Canzonetta spirituale

Girolamo Kapsperger
(Trad. 17. Jhd.)
Tarquinio Merula (1595-1665)

Chiacone
Quel sguardo sdegnosetto

Girolamo Kapsberger
Claudio Monteverdi (1567-1643)

Amante felice Giovanni Stefani (d. 1626)
Folle e ben che si crede Tarquinio Merula

Lente Louw (Sopran) ist in Kapstadt, Süd Afrika eine etablierte Solistin für Oratorien, Kammermusik und Ensemble. In den letzten sieben Jahren hat sie sich im Bereich alte Musik spezialisiert. Als Gründungsmitglied des Cape Consorts (ein in Kapstadt wirkendes alte Musik Ensemble) is sie zwischen 2010 und 2016 in über Sechzig Konzerten aufgetreten. An der Universität Stellenbosch hat sie in 2015 mit Auszeichnung ihren praktischen Abschluss für ihr Master Studium in Gesang unter Minette Pearce bestanden. Zurzeit unterrichtet sie Gesang am Bishops Diocesan College und an der St Cyprians School.

Uwe Grosser (Laute und Chitarrone) studierte Gitarre und Volksmusik in München bei Sepp Hornsteiner, und Laute in Würzburg bei Prof. Dieter Kirsch. Seit 1994 spielt er in zahlreichen Opernproduktionen, mit dem Ensemble Seaven Tears und Cosi Facciamo. In den letzten 18 Jahren hat Uwe eine feste musikalische Verbindung mit Süd Afrika geknüpft, und konzertiert mit dem Ensemble Refugium, dem Cape Consort, der Cape Town Opera, der Dizu Kuduhorn Band und Camerata Tinta Barocca. Uwe baut die meisten seiner Instrumente selbst und unterrichtet Gitarre an der Rondebosch Boys High School in Kapstadt.

Aktuell

155. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 07. Jan 2018, 11:11 Uhr

Leonore von Stauss und
Wolfgang Brunner

Zwei- und vierhändig am Klavier
NANNERL  »Allerliebstes herzens schwesterchen ...«
Klavierkompositionen W. A. Mozarts für seine Schwester Nannerl

mehr »

Vorschau

156. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 28. Jan 2018, 11:11 Uhr

ENSEMBLE PALESTRA MUSICA spielen mit Violine, Dulzian, Violone, Cembalo und Orgel
Musik von Marini, Schmelzer, Kerll, Frescobaldi, u.a.

DREIßIGJÄHRIGER KRIEG, ungarischer Aufstand und die Türken vor Wien...
Leitung: Michael Eberth,
Sprecher: Peter Pius Irl

Vorschau 2018

11-11-Matineen 2018 (PDF)

(Stand 24.10.2017)
Workshop

Blockflötenworkshop (PDF)

10. und 11. Februar 2018
mit Tatiana Flickinger