Nach oben
>
BR-Klassik Medienpartner

170. Eleven-Eleven Matinee

am Sonntag, 07. April 2019, 11:11 Uhr

FRÜHLINGSGEFÜHLE
»… besingt mit zartem Klang die Liebe und den Frühling!«
Laura Faig, Sopran
Tatiana Flickinger, Blockflöte 
Margit Kovács, Cembalo

Laura Faig, SopranHochbarocke Arien und Kantaten über Verliebtheiten, die wahre Liebe, verletzte Eitelkeiten und allerlei sonstige Gemütsbewegungen. Es erklingen Kantaten und Arien u.a. von Antonio Vivaldi, Johann Christian Pepusch, Alessandro Scarlatti, Mr. Quignard, Georg Friedrich Händel u.a.

Die Natur erwacht und der Frühling ist da: verliebte Nachtigallen, allerorten singende und zwitschernde Vögel, einsame Hirten, duftende Blumen und mannigfaltige Frühlingsgefühle werden besungen und die Liebe herbeigesehnt. Frühjahrsmüdigkeit erfasst die Menschen und lässt sie träumen von Liebe, Schmerz und Leid, geht man jedoch hinaus in den Frühling so erwacht neue Freude und neue Hoffnung in unseren Herzen.

Was kann luftiger, frischer und frühlingshafter zu ELEVEN-eleven wehen als die bezaubernde Laura Faig mit ihrer faszinierenden Stimme? Gepaart mit dem süßen Klang der Blockflöte und dem betörenden Spiel des Cembalos wird jedes Gemüt erhellt und kein Herz bleibt ungerührt.

Programm

Verliebte Nachtigallen auf frisch entsprossten Zweigen, laßt eure Seufzer hören, besingt mit zartem Klang die Liebe und den Frühling!

Flora, gib den Gefilden Glanz, entfache euer Liebesfeuer- und Amor schickt sich an in schattigem Grün nun eure Sehnsucht zu erfüllen.

Mr. Quignard (Lebensdaten unbekannt)
Aus »9e Recueil d´airs sérieux et à boire…« (1749): printemps

Arcangelo Corelli (1653 – 1713)
aus 12 Sonatas op. 5 Nr. 7 in g-moll: Corrente Allegro

Pietro Torri (1650 – 1737)
Dalle Spine, dai fiumi. Aria per Soprano, Faluto dolce e Continuo

Arcangelo Corelli (1653 – 1713)
aus 12 Sonatas op. 5 Nr. 7 in g-moll: Giga Allegro

Pietro Torri (1650 – 1737)
Dolce auretta. Aria per Soprano, Faluto dolce e Continuo


Von diesem Eisen welches meinen Bräutigam bluten ließ, lernte ich Grausamkeit. In Betrachtung meines unversehrten Sohnes, Schlafend in meinem Blut, vergesse ich mein Leid.

Nicholas Chedeville (1705 – 1782)
aus Il pastor fido, sonates… del sigr Antonio Vivaldi: Sonata III, Allegro ma non presto

Antonio Vivaldi (1687 – 1741)
aus Il Farnace (1726): Da quel ferro che ha svenato


Meine Liebe, du weißt, dass ich dich liebe und du kennst das unstillbare Feuer, welches in meinem Herzen brennt… ich fühle Schmerz in meinem Herzen, heftig und bitter, mich erfüllt die Angst, dass du jeden mit deiner feinen und seltenen Schönheit belohnst, und am Ende bin ich eifersüchtig auf die Sonne, die Morgendämmerung und den Wind…

Alessandro Scarlatti (1660 – 1725)
Ardo, é ver, per te d´Amore: Cantata for soprano, recorder and b.c.
Recitativo-Aria Lento-Recitativo-Andante

Ach, mein Liebling, ach, mein Herz, schlaf doch, schlafe.

Tarquinio Merula (1594/95 – 1665)
Canzonetta Spirituale sopra alla nanna: Hor ch´è tempo di dormire


Johann Heinrich Schmelzer (1620/23 – 1680)
Sonata Cu Cu für Sopranblockflöte und Cembalo


Die Liebe stiehlt dem schlafenden Pan die Flöte und lockt mit seiner Stimme den lauschenden Burschen …

Johann Christoph Pepusch (1667 – 1752)
aus 6 English Cantatas, Book 1 (ca. 1710): Corydon
Recit- Aria-Recit-Aria


Süßer Vogel, der den Lärm der Torheit meidet. So musikalisch, so melancholisch! Dich, Sängerin des Waldes umwerbe ich, um dein Abendlied zu hören.

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
aus L´Allegro il Pensieroso ed il Moderato: Il Pensieroso


Margit Kovács und Tatiana FlickingerLaura Faig, Margit Kovács, Tatiana Flickinger vereinen eine bezaubernde Sopranstimme, vielseitigen und warmen Blockflötenklang mit silbrig dahinfließendem Cembalospiel zu einem Gesamtkunstwerk. Eindrucksvolles Zusammenspiel paart sich mit der erzählerischen Plastizität von Laura Faigs Bühnenpräsenz getragen durch das fantasievolle Continuospiel am Cembalo. Seit vielen Jahren arbeiten die drei Künstlerinnen zusammen und es entstehen immer wieder Programme voller Feuer, sprühender Fantasie und spannender Zusammenkünfte. Erinnert man sich nur an das großartige Konzertprojekt Pan& Syrinx zusammen mit den Barocktänzern von La Danza im Museum für Abgüsse in München.

Aktuell

171. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 05. 05. 2019, 11:11 Uhr

ES MUSS NICHT IMMER SCHUBERT SEIN.
Lieder von Beethoven, Rust, Schulz, Liszt, Schumann und anderen.
Ulrich Messthaler, Klavier & Gesang
Er begleitet sich selbst am Klavier, mit viel Charm, seinem sanften Timbre.mehr »

Vorschau

172. Eleven-Eleven Matine
Sonntag, 02. 06. 2019, 11:11 Uhr

»GEH AUS MEIN HERZ ...«

Ein lyrischer Sommer
Musikalische Lesung mit Sabine Sauer, der beliebten Moderatorin des BR und Varvara Manukyan als kongeniale Partnerin am Klavier

Vorschau 2019

11-11-Matineen 2019 (PDF)

(Stand 04.12.2018)
Barock Sommerfest 2019

Save-the-date am 21. Juli 2019

Ankündigung Barock Sommer 2019