Nach oben
>
BR-Klassik Medienpartner

190. Eleven-Eleven Matinee

am Sonntag, 24. Oktober 2021, 11:11 Uhr
am Sonntag, 24. Oktober 2021, 15:00 Uhr

Maximilian Strutynski – Klarinette
Tobias Jackl – Klavier

POETISCHE KLANGSPRACHE mit Klarinette und Klavier
Werke von Carl Maria von Weber, Robert Schumann und Francis Poulenc

Die beiden jungen Künstler lernten sich noch während ihres Studiums an der Hochschule für Musik und Theater München im Rahmen der Produktion der Oper Galileo Galilei von Philip Glass kennen. Die beiden Finalisten des internationalen Wettbewerbs "The Art of Duo" in Boulder (USA) bilden seit 2014 ein feste Kammermusik-formation und erarbeiteten sich ein breitgefächertes Repertoire bis hin zur Avantgarde. Vor allem durch die intensive Auseinandersetzung mit den Werken der deutschen Romantik und der klassischen Moderne entwickelten die jungen Musiker ihr äußerst organisches und intuitives Zusammenspiel, das sie zu zahlreichen Auftritten in Deutschland und Italien führte. Auch bei ELEVEN-eleven waren sie schon einmal zu hören und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Der Münchner Klarinettist Maximilian Strutynski erhielt schon im Alter von sechs Jahren seinen ersten Klarinettenunterricht. Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik und Theater München, welches er 2006 in der Klasse von Prof. Ulf Rodenhäuser begann und 2013 mit dem Meisterklassendiplom abschloss, widmete er sich der Kammermusik. Er war Mitglied der Streicherakademie Bozen, der Münchner Symphoniker und wirkte bei den Kinderkonzerten der Münchner Philharmoniker mit. Unter anderem spielte er unter Mariss Jansons, Christian Thielemann und Helmuth Rilling. Seit 2014 ist der „vortrefflich aufspielende Kammermusiker“ (Neue Zürcher Zeitung) eng mit dem Pianisten Tobias Jackl verbunden. Zusammen bilden sie das „Duo Helios“, welches im europäischen Ausland und in den USA konzertierte.

Tobias Jackl, Jahrgang 1985, studierte an der Hochschule für Musik und Theater München zunächst in der Klasse des australischen Pianisten Michael Leslie und schloss unter Prof. Elisso Wirssaladze sein Studium im Juni 2011 mit dem Konzertdiplom ab. Seither widmete er sich intensiv der Kammermusik und spielte u.a. mit Mitgliedern der Orchesterakademie der Nürnberger Philharmoniker und Künstlern wie Graham Waterhouse oder Robert Zimansky. Auftritte führten ihn als Solist und Liedbegleiter ins europäische Ausland und nach Südkorea. Tobias Jackl ist Lehrbeauftragter für Gesangskorrepetition am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg und begleitet regelmäßig bei Gesangswettbewerben und Meisterkursen.

Programm

(PDF zur 190. Matinee Duo Helios)

Johann Baptist Vanhal (1739-1813) – Sonate für Klarinette und Klavier

  • 1. Allegro vivace
  • 2. Poco Adagio
  • 3. Rondo. Allegretto

Niels W. Gade (1817-1890) – Fantasiestücke op. 43

  • 1. Andantino con moto
  • 2. Allegro vivace
  • 3. Ballade. Moderato
  • 4. Allegro molto vivace

Robert Schumann (1810-1856) – Fantasiestücke für Klarinette und Klavier op.73

  • 1. Zart und mit Ausdruck
  • 2. Lebhaft leicht
  • 3. Rasch und mit Feuer

Aktuell

190. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 24. Okt 2021, 11:11 Uhr
Sonntag, 24. Okt 2021, 15:00 Uhr

Maximilian Strutynski – Klarinette
Tobias Jackl – Klavier

POETISCHE KLANGSPRACHE mit Klarinette und Klavier
Werke von Carl Maria von Weber, Robert Schumann und Francis Poulenc

mehr »

Vorschau

191. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 07. Nov 2021, 11:11 Uhr

Viktor Töpelmann – Viola da Gamba
Gerhardt Darmstadt – Violoncello

MADEMOISELLE BASSE DE VIOLE & SIGNOR VIOLONCELLO

mehr »
Vorschau 2021

11-11-Matineen 2021 (PDF)

(Stand Januar 2021)