Nach oben
>
BR-Klassik Medienpartner

214. Eleven-Eleven Matinee

am Sonntag, 10. Dezember 2023, 11:11 Uhr

IN DULCI JUBILO – Musica per flauta e salterio

Marion Treupel-Franck (Traversflöte), Birgit Stolzenburg – Salterio (Barockhackbrett)
Werke von Telemann, Playford, Kapsberger, Falconieri u.a.

Musik zur Weihnachtszeit könnte kaum schöner sein. Ätherische Salterioklänge gepaart mit dem süßen Klang der Traversflöte bringen weihnachtlichen Zauber in die letzte ELEVEN-eleven Matinee des Jahres 2023. Die beiden Musikerinnen sind noch für uns zwei Unbekannte, noch für sich selbst, denn Marion Treupel-Franck und Birgit Stolzenburg konzertieren bereits seit zwanzig Jahren zusammen. Beide sind Koleginnen an der Hochschule für Musik und Theater in München und sind international gefragte Solistinnen und Kammermusikpartnerinnen.
Mit Melodien englischer, deutscher, französischer und italienischer Komponisten entführen die beiden Musikerinnen ihr Publikum in weihnachtlicher Atmosphäre in die Welt der Grounds, Traditionals, und sweete songs. Sie hören u.a. Werke von Georg Philipp Telemann, Jacques Hotteterre le Romain, John Playford, Johann Hieronymus Kapsberger und Andrea Falconieri.

Marion Treupel-Franck und Birgit Stolzenburg bei 11-11-musik

BIRGIT STOLZENBURG studierte Hackbrett, Blockflöte und Gitarre am Richard-Strauss-Konservatorium München, wo sie seit 1990 als Dozentin für Hackbrett tätig war. Die intensive Beschäftigung mit den vielfältigen künstlerischen Aspekten des Hackbretts macht sie zu einer Pionierin in der Weiterentwicklung auf historischem sowie auf zeitgenössischem Gebiet. 1990 initiierte sie in Zusammenarbeit mit dem Instrumentenbauer Reinhard Hoppe den Nachbau eines italienischen Salterios des 18. Jahrhunderts. Birgit Stolzenburg ist Professorin für Hackbrett an der Hochschule für Musik und Theater München. Weitere Infos unter www.birgit.stolzenburg.de

MARION TREUPEL-FRANCK spezialisierte sich nach ihrem Querflötenstudium in Salzburg, Innsbruck und Wien auf Traversflöte bei Barthold Kuijken am Koninklijk Conservatorium in Brüssel. Seither geht sie einer regen Konzerttätigkeit mit vielen namhaften Barockorchestern nach. Sie ist als Solistin zu Gast bei internationalen Konzertreihen für Alte Musik. CD-Einspielungen erschienen bei den Labels Sony Music, Pan Classics, Ramée, Ars Produktion, Mucavi records und Conventus Musicus. Marion Treupel-Franck gilt seit vielen Jahren als erfolgreiche und leidenschaftliche Pädagogin. Sie unterrichtet an den Musikhochschulen in München und Regensburg und wird regelmäßig als Dozentin zu Meisterkursen u.a. nach Japan, Südafrika und Mittelamerika eingeladen. 2020 absolvierte sie am Berliner Career College den universitären Zertifikatskurs Musikphysiologie im Künstlerischen Alltag. Vollständige Vita: https://www.flautotraverso.de

PROGRAMM

Details als PDF

Anonym 14. Jhd. /Wittenberg 1529
In Dulci Jubilo

Robert King (um 1696)
Drei Arien aus Thesaurus Musicus

Jacques Hotteterre le Romain (1674 – 1763)
Drei Arien für Traversflöte solo mit Doubles aus Airs et
Brunettes ornez d’agrements par Mr. Hotteterre le Romain (ca. 1722)
Brunette de Mr. Hotteterre “L’autre jour ma Cloris”
Air de Mr. Lambert “Je suis aime de celle que j’adore”
Air de Mr. Bousset “Vous qui faites votre modèle de constante tourterelle”

Traditional, arr. John Stainer (1840 – 1901)
What child is this
Anonymus, ca.1580
Greensleeves to a Ground aus “The Division Flute” 1706

Traditional
I will give my love an apple
John Playford (1623 – 1686)
Hearts Ease
Georg Philipp Telemann (1681 – 1767)
Ihr Sterne hört aus: “Musikalische Rüstkamer“
John Playford (1623 – 1686)
Parsons Farewell aus: “The English Dancing Master”

Georg Philipp Telemann
Sonate G- Dur aus “Der getreue Musikmeister”
Dolce – Scherzando – Largo e misurato - Vivace

16. Jahrhundert, arr. Thomas Hamond 1662
Sweete was the song the Virgine soong

Anonym 18. Jhd
La Follia

Johann Hieronymus Kapsberger (1580 – 1651)
Figlio dormi

Andrea Falconieri (1585 – 1656)
Suave melodia

Aktuell

216. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 18. Feb 2024, 11:11 Uhr

FLÖTENSALTOS UND SAITENMORTALE
Werke von Le Roux, Couperin, Quantz, Blavet, ...

Tatiana Flickinger (Blockflöte),
Eva Ivanova-Dyatlova (Traversflöte),
Wolfgang Brunner (Cembalo)

mehr »

Vorschau

217. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 17. Aug 2025, 11:11 Uhr

IsAR Trio auf historischen Instrumenten
DER SCHMERZHAFTE ROSENKRANZ
Werke von Biber, Bach, Froberger

Waleska Siezckowska (Violine), Anderson Fiorelli (Violoncello), Sofya Gandilyan (Cembalo)

mehr »
Vorschau 2024

11-11-Matineen 2024 (PDF)

(Stand Januar 2024)